Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Roberto Triulzi verlässt den Olympia Bobrun St. Moritz – Celerina

News

Roberto Triulzi verlässt den Olympia Bobrun St. Moritz – Celerina

Filippo Giani

St. Moritz, 6. Mai 2016. Roberto Triulzi verlässt nach zehn Jahren als Geschäftsführer den Olympia Bobrun St. Moritz – Celerina, um sich beruflich neu zu orientieren. Sein Stellvertreter Damian Gianola übernimmt die Geschäftsführung interimistisch – die Stelle wird neu ausgeschrieben.

Roberto Triulzi leitete den Olympia Bobrun St. Moritz – Celerina seit 2006. Nach zehn Saisons ist er mit der Betriebskommission übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Die Trennung erfolgt aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Führung des Betriebs.

«Roberto Triulzi hat massgeblich zum Erfolg und zur Entwicklung des Olympia Bobrun in den letzten zehn Jahren beigetragen», sagt Christian Meili, Präsident der Betriebskommission. «Es ist nicht zuletzt sein Verdienst, dass der Olympia Bobrun St. Moritz – Celerina bei Athleten weltweit als eine der attraktivsten Sportstätten ihrer Art gilt und für internationale Gäste zu den wichtigsten Attraktionen des Engadins gehört. Auch zur erfolgreichen Lancierung des Monobobs hat Roberto Triulzi viel beigetragen. Wir danken ihm für seinen grossen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste!».

Die Stelle des Geschäftsführers wird neu ausgeschrieben. Interimistisch übernimmt die Aufgaben Damian Gianola (37). Er ist seit 2009 am Olympia Bobrun tätig. Als technischer Leiter kennt er den Bahnbetrieb, seine Mannschaft und die Bedürfnisse der verschiedenen Bahnbenutzer genau. Er wird laufende Infrastrukturprojekte, wie den begonnenen Bau neuer Garderoben, Bob-Garagen und einer Werkstätte, weiterführen und den Olympia Bobrun auf die kommende Wintersaison vorbereiten.