Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

News

Doppelerfolg für Deutschland beim BMW IBSF 4er Bob Weltcup

Damian Gianola

Der BMW IBSF Weltcup wurde heute mit dem 4er Bobrennen abgeschlossen. Nach dem Dreifach-Erfolg von gestern, konnte die deutsche Mannschaft mit einem Doppelerfolg an die Resultate von gestern anknüpfen.
Team Lochner (Johannes Lochner, Sebastian Mrowka, Joshua Bluhm und Christian Rasp) setzte sich mit 14 Hundertstel Vorsprung auf die Mannschaftskollegen vom Team Friedrich (Francesco Friedrich, Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis) durch. Über Bronze freute sich das kanadische Team Spring (Chris Spring, Bryan Barnett, Lascelles Brown und Neville Wright; +0,53 Sekunden). Die Top-6 wurden von Team Maier (AUT), Team Kibermanis (LAT) und Team Bascue (USA) komplettiert. Die Schweizer Teams von Rico Peter und Clemens Bracher landeten auf dem 13. bzw. 18. Platz.

Unter diesem Link können alle Resultate abgerufen werden.

Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina möchte sich bei allen Athleten, Betreuern, den Jurys, den Bahnarbeitern, den Ehrenfunktionären und allen Helfern für ihre Leistung und den unermüdlichen Einsatz bedanken.

Bereits nächstes Wochenende geht es mit den Cuprennen bzw. den Schweizer Juniorenmeisterschaften in der Disziplin Bob weiter. Es würde uns freuen, wenn wir Sie am Samstag bzw. Sonntag jeweils ab 9 Uhr am Olympia Bob Run begrüssen dürfen. Der Eintritt ist frei.
 


Today, the last race of the BMW IBSF World Cup took place - it was the 4men bobsleigh race. After their triple win yesterday, they were able to continue with their great performence.
Team Lochner (Johannes Lochner, Sebastian Mrowka, Joshua Bluhm and Christian Rasp) finished 14 hundreths ahead of their team colleauges Team Friedrich (Francesco Friedrich, Candy Bauer, Martin Grothkopp and Thorsten Margis). The Canadian Team Spring (Chris Spring, Bryan Barnett, Lascelles Brown and Neville Wright; +0,53 seconds) was happy about their bronze medal. The Top-6 were completed by Team Maier (AUT), Team Kibermanis (LAT) and Team Bascue (USA). The Swiss Teams of Rico Peter and Clemens Bracher finished in 13th and 18th place.

With this link, you can find all results.

The Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina would like to thank all athletes, coaches, jury members, track workers, honorary functionaries and helpers for their performance and their efforts.

The upcoming weekend, the next cup races and the Junior Swiss Championships (bobsleigh) will take place. It would be a pleasure to welcoming you on Saturday and/or Sunday from 9am at the Olympia Bob Run. The entry is free.

Team Meyers-Taylor (USA) und Team Walther (GER) gewinnen die BMW IBSF 2er Bob Weltcup-Rennen

Damian Gianola

Heute ging es im Rahmen des BMW IBSF Weltcupsmit den 2er Bob Rennen weiter.
Das erste Rennen des Tages war der Wettkampf der Frauen. Das amerikanische Team Meyers-Taylor (Elana Meyers-Taylor und Lolo Jones) konnte sich mit 21 Hundertstel Vorsprung auf Team Jamanka (Mariama Jamanka und Annika Drazek) aus Deutschland durchsetzen. 49 Hundertstel hinter den Siegerinnen platzierte sich Team Schneider (Stephanie Schneider und Lisa Marie Buckwitz) ebenfalls aus Deutschland. Auf dem 4. Platz landete Team Rissling (CAN). Die Schweizerinnen verzeichneten mit 2 Top-6 Platzierungen einen tollen Erfolg: Team Fontanive (Martina Fontanive und Irina Strebel) landete auf dem 5. und Team Hafner (Sabina Hafner und Eveline Rebsamen) auf dem 6. Platz. 

Nach dem Frauenrennen fand der Wettkampf der Herren statt. Dabei feierte die deutsche Mannschaft einen Dreifach-Erfolg: Team Walther (Nico Walther und Christian Poser) beeindruckte mit zwei tollen Fahrten und sicherte sich den Sieg mit 5 Hundertstel Vorsprung auf Team Friedrich (Francesco Friedrich und Thorsten Margis). Das Team Lochner (Johannes Lochner und Christopher Weber) sicherte sich mit einem Rückstand von 0,21 Sekunden auf Team Walther die Bronzemedaille. Team Kripps (CAN) landete auf dem vierten Platz. Team Stulnev (RUS) und Team Kibermanis (LAT) komplettierten die Top-6. Die Resultate der Schweizer Teams: Team Peter belegte, nach seinem Unfall letzte Woche in Altenberg, den 8. Platz. Team Bracher beendete das Rennen auf dem 16. Rang.

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Morgen wird der BMW IBSF Weltcup mit dem 4er Bob-Rennen ab 11.45 Uhr abgeschlossen. Es würde uns sehr freuen, wenn wir auch Sie am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina begrüssen dürfen.


Today, the BMW IBSF World Cup continued with the 2men bobsleigh races.
The first race was the women's competition. Team Meyers-Taylor (Elana Meyers-Taylor and Lolo Jones) from the USA won with 21 hundreths ahead of Team Jamanka (Mariama Jamanka and Annika Drazek) from Germany. 49 hundreths behind the winners: Team Schneider (Stephanie Schneider and Lisa Marie Buckwitz) from Germany. In fourth place finished the Canadian Team Rissling. The Swiss athletes convinced with 2 Top-6 results: in 5th place, Team Fontanive (Martina Fontanive and Irina Strebel) and in 6th place, Team Hafner (Sabina Hafner and Eveline Rebsamen).

After the women, the men had their race. The Germans celebreted a triple victory: Team Walther (Nico Walther and Christian Poser) impressed with two solid runs and finished 5 hundreths ahead of the Team Friedrich (Francesco Friedrich and Thorsten Margis). Team Lochner won the bronze medal (+0,21 seconds). Team Kripps (CAN) finished in fourth place. The Top-6 were completed by Team Stulnev (RUS) and Team Kibermanis (LAT). The results of the Swiss athletes: Team Peter finished, after their crash last week in Altenberg, in 8th place. Team Bracher was 16th.

Here you can find all results of the day.

Tomorrow, the competitions of the BMW IBSF World Cup will continue with the 4men bobsleigh race. It would be a pleasure to welcoming you at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.

Janine Flock (AUT) und Sungbin Yun (KOR) gewinnen den BMW IBSF Skeleton Weltcup am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die ersten Rennen des BMW IBSF Weltcups statt.
Das erste Rennen des Tages war das Skeletonrennen der Frauen. Janine Flock aus Österreich konnte sich mit 42 Hundertstel Vorsprung auf Tina Hermann aus Deutschland durchsetzen. 3 Hundertstel hinter der Deutschen platzierte sich Elisabeth Vathje aus Kanada. Auf dem 4. Platz landete Mirela Rahneva (CAN), die einen beeindruckenden zweiten Lauf absolvierte (+0,48 Sekunden). Die Top-6 wurden von Anna Fernstädt und Jacqueline Lölling (beide aus Deutschland) komplettiert. Die einzige Schweizer Teilnehmerin, Marina Gilardoni, landete auf dem 15. Platz (+1,49 Sekunden).

Im Anschluss an die Frauen fand das Rennen der Herren statt. Der Koreaner Sungbin Yun beeindruckte mit zwei tollen Fahrten und sicherte sich den Sieg mit 87 Hundertstel Vorsprung auf den Deutschen Axel Jungk. Der Lette Martin Dukurs sicherte sich mit einem Rückstand von 1,10 Sekunden Rückstand auf Sungbin Yun die Bronzemedaille. Alexander Gassner (GER) landete auf dem vierten Platz und Alexander Tretiakov (RUS) bzw. Dominic Edward Parsons (GBR) belegten ex aequo den 5. Platz. Ronald Auderset (SUI) beendete das Rennen auf dem 20. Rang.

BMW IBSF Weltcup Skeleton Herren.jpg

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Morgen geht es mit den 2er Bob-Rennen der Damen ab 9.30 Uhr weiter. Ab 13 Uhr folgen die Herren. Kommen Sie an den Olympia Bob Run und feuern auch Sie die weltbesten Athleten an.


Today, the first races of the BMW IBSF World Cup took place at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.
The first race was the skeleton competition of the women. Janine Flock from Austria won with 42 hundreths ahead of Tina Hermann from Germany. 3 hundreths behind the German: Elisabeth Vathje from Canada. In fourth place finished Mirela Rahneva, who had a great second run (+0,48 seconds). The Top-6 were completed by Anna Fernstädt and Jacqueline Lölling (both from Germany). The only Swiss participant, Marina Gilardoni, finished in 15th place (+1,49 seconds).

After the women, the men had their race. The Corean Sungbin Yun impressed with two solid runs and finished 87 hundreths ahead of the German Axel Jungk. The Latvian Martin Dukurs won the bronze medal (+ 1,10 seconds). Alexander Gassner (GER) finished in fourth place and Alexander Tretiakov (RUS) and Dominic Edward Parsons (GBR) shared the 5th place. Ronald Auderset (SUI) was 20th.

Here you can find all results of the day.

Tomorrow the competitions continue with the 2men bobsleigh race of the women (from 9.30am). From 1pm, the men will have their race. Come also to cheer on the world's best athletes at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.

Vladyslav Heraskevych (UKR) und Team Rinaldi (MON) gewinnen Cuprennen

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die ersten Cuprennen dieser Saison statt.

Das erste Rennen des Tages war das 4protection Starter Race der Skeletonis mit 13 gemeldeten Teilnehmern aus drei Nationen. Nach einem spannenden Rennen setzte sich der Ukrainer Vladyslav Heraskevych mit 26 Hundertstel auf den Lokalmatador Basil Sieber durch. Auf dem dritten Platz landete der Schweizer Jean Jacques Buff (+1,79 Sekunden).

DSC04273.JPG

Im Anschluss daran fand das Airport Garage Geronimi Race der 2er Bob-Fahrer mit 5 gemeldeten Teams aus zwei Nationen statt. Das monegassische Team, Rudy Rinaldi mit Bremser Steven Borges Mendonaca, konnte sich hauchdünn gegen Pius Meyerhans und Marco Leimgruber durchsetzen. Nur 2 Hundertstel Sekunden trennten die beiden Teams. Über Bronze freute sich Team Follador (+1,52 Sekunden).
Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages.

DSC04276.JPG

Ab Montag, 8. Januar 2018, werden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Athleten des BMW IBSF Weltcups begrüsst. Die Rennen werden am Freitag (Skeleton), Samstag (2er Bob Rennen) und Sonntag (4er Bob Rennen) stattfinden. Tagesaktuelle Informationen können unter www.olympia-bobrun.ch abgerufen werden.
Der Eintritt kostet pro Tag CHF 25 pro Person, das Wochenticket CHF 40. Die Karten können direkt an der Bobbahn gekauft werden.
Zusätzlich hätten Sie jeweils am Freitag und am Samstag die Möglichkeit, im Anschluss an die Rennen (um 16.30 Uhr), selbst eine Gästebobfahrt zu erleben. Sichern Sie sich schnell Ihren Platz unter: https://www.olympia-bobrun.ch/adrenalin/ .

 

Becker (GER), Uhlaender (USA) und Keisinger (GER) gewinnen die Skeleton Intercontinental Cup Rennen

Damian Gianola

Gestern und heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die fünften und sechsten Intercontinental Cup Rennen in der Disziplin Skeleton statt. Nach zwei schneereichen Trainingstagen ging es auch am Donnerstag mit viel weisser Pracht von oben weiter. Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten konnte das Frauenrennen gewertet werden.
5. Intercontinental Cup Rennen der Frauen: Nach einem Lauf setzte sich Janine Becker (GER) mit einem Vorsprung von 3 Hundertstel auf Katie Uhlaender (USA) durch. Auf dem dritten Platz landete Olga Potylitsina (RUS; + 0,48 Sekunden). Die Top-6 wurden von Julia Kanakina (RUS), Valentina Margaglio (ITA) und Lanette Prediger (CAN) komplettiert. Es war keine Schweizer Athletin am Start.

Das Herrenrennen musste am Donnerstag wegen starken Schneefalls leider abgebrochen werden. Es wurde heute nachgeholt - somit gab es 3 Rennen: 2 Wettkämpfe für die Herren und einen für die Frauen (jeweils ein Lauf wurde ausgetragen) .
Im fünften Intercontinental Cup Rennen der Herren konnte sich Felix Keisinger (GER) mit einem Vorsprung von 16 Hundertstel auf John Daly (USA) durchsetzen. Über Bronze freute sich Jack Thomas (GBR; + 0,17 Sekunden). Der einzige Schweizer Vertreter, Marco Rohrer, verpasste knapp das Podium. Er landete mit 19 Hundertstel Rückstand auf den Sieger auf Platz 4. Ebenso in den Top-6:  Vladislav Marchenkov (RUS) und Michael Zachrau (GER).

Im Anschluss daran ging es mit dem 6. Intercontinental Cup Rennen der Frauen weiter. Nach einem Lauf setzte sich die Silbermedaillen-Gewinnerin von gestern, Katie Uhlaender (USA), mit einem Vorsprung von 3 Hundertstel auf Sophia Griebel (GER) durch. Auf dem dritten Platz landete Alina Tararychenkova (RUS; + 0,05 Sekunden). Die Top-6 wurden von Janine Becker (GER), Megan Henry (USA) und Hannah Neise (GER) komplettiert. Wiederum war keine Schweizerin am Start.

Den Abschluss machten dann die Herren mit ihrem 6. Intercontinental Cup Rennen. Nach einem sehr spannenenden Lauf sicherte sich erneut Felix Keisinger (GER) die Goldmedaille. Ebenfalls auf dem Podium: Kilian von Schleinitz (GER; + 0,04 Sekunden) und John Daly (USA; + 0,13 Sekunden). Der Schweizer Marco Rohrer sicherte sich mit 29 Hundertstel Rückstand auf den Sieger wiederum den 4. Platz. Jerry Rice (GBR) und Patrick Rooney (CAN) landeten ebenso in den Top-6.

Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages.

Am Sonntag geht es mit den ersten Cuprennen in den Disziplinen Bob und Skeleton weiter. Zusätzlich findet am Samstag um 12 Uhr die Sachs-Getty Challenge (Monobob) statt. Ab Montag, 8. Januar 2018, werden dann am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Athleten des BMW IBSF Weltcups begrüsst. Die Rennen werden am Freitag (Skeleton), Samstag (2er Bob Rennen) und Sonntag (4er Bob Rennen) stattfinden. Tagesaktuelle Informationen finden Sie wie immer unter www.olympia-bobrun.ch .

 

Marina Gilardoni, Ronald Auderset und Team Bracher werden Schweizer Meister

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Schweizer Meisterschaften der Skeletonis und der 4er Bobs statt.
Das erste Rennen des Tages war das Skeletonrennen der Damen. Die Favoritin Marina Gilardoni (BCBL) siegte mit einem Vorsprung von 6,26 Sekunden vor Alena Huber (BCBL), die Gewinnerin in der Juniorenwertung. Auf dem dritten Platz landete ebenfalls eine Juniorin: Julia Simmchen (BCF; +6,31 Sekunden). Die Top-6 wurden von Jasmin Keller (BCF), Sara Merz (BCBL) und Sveti Ilic (BCBL) komplettiert.
Bei den Herren konnte sich Ronald Auderset (SCL) mit 40 Hundertstel Vorsprung auf Marco Rohrer (ZBC) durchsetzen. Die Bronzemedaille ging an Riet Graf (SCE; +0,56 Sekunden). Der ehemalige Weltmeister Gregor Stähli (SCE), Samuel Keiser (BCF), der sich den Sieg in der Juniorenwertung sicherte und Basil Sieber (BCCS) platzierten sich noch in den Top-6.

Das letzte Rennen der Schweizer Meisterschaften war das 4er Bobrennen der Herren. In Abwesenheit von Team Peter, kämpften die drei arrivierten Teams Bracher, Hefti und Meyerhans um die Medaillen. Wie bereits gestern konnte sich das Team von Clemens Bracher (mit Martin Meier, Marcel Dobler und Michael Kuonen; Saint Moritz Bobsleigh Club) die Goldmedaillen sichern. Team Meyerhans (mit Marco Lorenzoni, Jean Jacques Keller und Cyril Bieri; BCSZ) platzierte sich auf dem 2. Platz (+0,68 Sekunden) und Team Hefti (mit Yann Moulinier, Sandro Ferrari und Marco Tanner; BCZ+) landete auf dem dritten Rang (+0,69 Sekunden). Auch in den Top-6: Team Vogt (BCZS), Team Galliker (BCBL) und Team Rohner (SSS).
Die Schweizer Meisterschaften der Bob-Junioren werden am 20. und 21. Januar 2018 ausgetragen.

Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages. Gerne können Sie auch mit diesem Link (Video-News) die Zusammenfassungen zu den Rennen finden.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Athleten für die gezeigten Leistungen, bei den Zuschauern für das Anfeuern und allen Helfern für ihre unermüdliche Arbeit bedanken.

Das neue Jahr beginnt dann mit dem Intercontinental Cup der Skeleton-Athleten. Die Rennen werden am 4. und 5. Januar 2018 stattfinden. Auch für diese Rennen ist der Eintritt frei.

2er Bob Schweizer Meisterschaft: Team Hafner und Team Bracher siegen

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Schweizer Meisterschaften in der Disziplin 2er Bob statt. Bei den Damen setzten sich die Favoritinnen Sabina Hafner und Rahel Rebsamen (Bobclub Frauenfeld) mit einem Vorsprung von 1,13 Sekunden vor Martina Fontanive und Irina Strebel (ZBC) durch. Auf dem dritten Platz landeten Fabienne Meyer und Martina Brühlmann (BCZ+; +2,15 Sekunden).
Die Top-6 wurden vom Juniorinnen-Team Götschi, Team Lerch und Team Hasler abgerundet.

Bei den Herren konnten sich Clemens Bracher und Michael Kuonen (Saint Moritz Bobsleigh Club) mit 16 Hundertstel Vorsprung auf Beat Hefti und Sandro Ferrari (BCZ+) durchsetzen. Die Bronzemedaillen gingen an Pius Meyerhans und Cyril Bieri (BCZS; +0,46 Sekunden). Team Vogt (BCZS) landete auf Platz vier. Team Schneider (BCF) und Team Keller (ZBC) komplettierten die Top-6.

Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages.

Morgen geht es mit den Schweizer Meisterschaften der Skeletonis und der 4er Bobs weiter.
Das Programm für Sonntag, 31. Dezember 2017:
09.10 Uhr Schweizer Meisterschaft Skeleton Frauen und Männer inkl. Junioren Lauf 1
10.10 Uhr Schweizer Meisterschaft 4er Bob Männer Lauf 1
10.35 Uhr Schweizer Meisterschaft Skeleton Frauen und Männer inkl. Junioren Lauf 2
11.35 Uhr Schweizer Meisterschaft 4er Bob Männer Lauf 2
(Alle Angaben ohne Gewähr; tagesaktuelle Infos finden Sie auf der Webseite).
Falls Sie nicht an die Bobbahn kommen können, finden Sie hier einen Livestream.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir Sie morgen am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina begrüssen dürfen.