Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

News

Filtering by Category: News

I-believe-in-you-Projekt des Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina war erfolgreich

Damian Gianola

Liebe Sportler, Gäste und Fans,

Mit Ihrer Hilfe haben wir es geschafft, unser I-believe-in-you-Projekt "Geschichte und Sport am Olympia Bob Run vereinen" zu realisieren.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Unterstützern unseres Projektes herzlich bedanken!
Der Info Point wird nun demnächst umgebaut und soll somit ganzjährig als Empfangsbereich, als Ort zum Verweilen und als historische Stätte einladen. Bilder, Pokale und Ausstellungsstücke aus der Bob-, Rennrodel- und Skeletongeschichte sollen den neuen Info Point bereichern und die Besucher die Geschichte dieses einmaligen Ortes spüren lassen. 
Wir freuen uns Sie demnächst in unserem neuen Info Point mit Museumsteil begrüssen zu dürfen!

Freundliche Grüsse,
das Olympia Bob Run Team

2.jpg

News und I-believe-in-you-Projekt

Damian Gianola

Der Frühling erreicht nun das Engadin und von der Bobbahn ist bald nicht mehr viel zu sehen. Unter #denisehaschkestudio bzw. auf der Instagramseite der Künstlerin Denise Haschke können Sie den Schmelzprozess der Bahn mitverfolgen.

Vor kurzem fand, wie bereits erwähnt, der 1. Olympia Bob Run Charity Event statt. Patrick Müller und Lukas Hammer (zwei grosse Sympathisanten des Olympia Bob Runs) haben zusammen mit Damian Gianola (Geschäftsführer der ältesten und einzigen Natureisbobbahn der Welt) diesen Event ins Leben gerufen.
Nun beginnen schon die Vorbereitungen für den nächsten Event, der am Donnerstag, 28. März 2019 stattfinden wird. Bei Interresse melden Sie sich bitte unter info@olympia-bobrun.ch .

Zudem war der Olympia Bob Run bei der 1. Engadin Golf Trophy im Golfpark Holzhäusern mit einer Anschubbahn vertreten. So konnten sich viele Golfbegeisterte auf neuem Terrain erproben.     

Golf.jpg

Das Team des Olympia Bob Run arbeitet schon fleissig an der nächsten Saison. Im Winter werden neben den Schweizer Meisterschaften Ende Dezember, dem IBSF Weltcup, dem Para Sport Weltcup, den YOG-Vorbereitungsevents auch einen FIL Junioren Rennrodel Weltcup inkl. Europameisterschaft ausgetragen.
Buchungen (Trainings, Rennen, Gästebobfahrten, Schulen etc.) für die Saison 2018/19 können bereits vorgenommen werden.

Zudem wird es im Sommer wieder einige Events geben:
Den Beginn machen Spareribs-Nights - hier finden Sie die wichtigsten Infos:

Spareribs.jpg

Abschliessend möchten wir Sie noch informieren, dass der Info Point im Sommer 2018 umgebaut wird, um Sportlern, Gästen und Fans einen zeitgerechten Empfang bieten zu können. Der Info Point soll somit als Empfangsbereich, als Ort zum Verweilen und als historische Stätte einladen. Bilder, Pokale und Ausstellungsstücke aus der Bob-, Rodel- und Skeletongeschichte sollen den neuen Info Point bereichern und die Besucher die Geschichte dieses einmaligen Ortes spüren lassen.
Jeder, der dieses Projekt unterstützt, wird im Info Point namentlich verewigt und erhält zudem ein Geschenk. Unter diesem Link www.ibelieveinyou.ch finden Sie das Projekt.
Bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung dieses Projekts, damit wir Sportlern, Gästen und Fans auch geschichtlich ein einmaliges Erlebnis bieten zu können. 
(Direktlink zum Projekt - bitte klicken Sie auf das Bild unten)

In den Videonews finden Sie noch einmal die wichtigsten Infos zusammengefasst.

1. Olympia Bob Run Charity-Event war voller Erfolg

Damian Gianola

Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina zählt zu den wichtigsten sportlichen Kulturgütern der Sportgeschichte in der Schweiz. Die wirtschaftlichen und meteorologischen Rahmenbedingungen werden für die Betreiber immer anspruchsvoller. Trotz nahezu ausverkauftem Sponsoring-Portfolio ist es absehbar, dass der Olympia Bob Run in den nächsten Jahren (pro Saison) einen hohen Betrag zusätzlich generieren muss, um die gewohnte, hohe Qualität der grössten Eisskulptur der Welt sicherstellen zu können.

Aus diesem Grund haben Patrick Müller und Lukas Hammer (zwei grosse Sympathisanten des Olympia Bob Runs) zusammen mit Damian Gianola (Geschäftsführer der ältesten und einzigen Natureisbobbahn der Welt) die Olympia Bob Run Charity ins Leben gerufen. Am Donnerstag, 22. März fand der erste Event im Gasthof Sternen in Wangen bei Dübendorf statt: ein Anlass in angenehmer, kollegialer Atmosphäre. Neben der spannenden Gästeschar aus Politik, Wirtschaft, Tourismus und Sport sorgten einerseits die sympathische Moderation (Weltmeister und Olympia Silbermedaillengewinner Franco Marvulli bzw. Anne-Cécile Vogt), andererseits eine wundervolle Stimme (Lea Lu) für einen geselligen, runden Abend.
Als Highlight des Abends wurden aus den 300 Tombola-Losen 30 Preise der Superklasse verlost: der Hauptpreis, 100 Gramm Gold offeriert von der UBS, und 29 weitere hochwertige Preise erfreuten die neuen Besitzer.

Damian Gianola zeigte sich mit dem Abend sehr zufrieden : «Ich bin überwältigt und glücklich, dass diese innovative Idee so gut angekommen ist. Der Event war wirklich ein voller Erfolg und der Erlös von CHF 45'000 für den Olympia Bob Run kann nun für die Förderung des Sports sowie für die Infrastruktur eingesetzt werden. Ich möchte mich bei Lukas Hammer und Patrick Müller sowie allen Gästen für ihre Unterstützung bedanken.»

vlnr Christian Meili, Präsident der Betriebskommission und Damian Gianola, Geschäftsführer Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.jpg
Scheckübergabe.jpg

Terminato, terminato, terminato

Damian Gianola

Dieses Wochenende fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die letzten Rennen und Fahrten der Saison 2017/18 statt.

Am Samstag wurde das allseits beliebte Polenta Race, ein Schätzrennen, bei dem auch viele Athleten verkleidet teilnahmen, durchgeführt. Obwohl es niemand schaffte, seine Zeit exakt vorherzusagen, gab es gleich 5 Personen, die bis auf eine Hundertstel Sekunde genau schätzten. Dies waren Alena Huber, Pascal Iten, Christian Mendelin, Leonhard Sanktjohanser und Giancarlo Torriani.

Unter diesem Link können Sie sich ein Bild von diesem tollen Event machen.

Am Sonntag fand dann das letzte Rennen der Saison statt. Bei der Schweizer Meisterschaft der Monobobfahrer konnte sich Pascal Iten mit 3,29 Sekunden Vorsprung auf Sabina Hafner durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete Christian Mendelin (+3,69 Sekunden).

In der Junioren-Wertung setzte sich Fabian Gisler vor Quentin Sanzo (+0,16 Sekunden) und Martin Kranz (+0,65 Sekunden) durch.

Hier finden Sie alle Resultate.

Gestern fand noch der zweite Kids Day statt: Kinder aus dem Engadin hatten die Möglichkeit, den Olympia Bob Run näher kennen zu lernen. Leider waren dieses Jahr nicht sehr viele Kinder vertreten - die, die da waren, hatten aber jede Menge Spass!

Die Saison 2017/18 wurde somit erfolgreich abgeschlossen. Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina möchte sich an dieser Stelle bei der Turmmannschaft, den Bahnarbeitern, allen Sponsoren, den Taxipiloten und -bremsern, den Ehrenfunktionären, den Helfer, den Volunteers, der Betriebskommission und den beiden Gemeinden St. Moritz und Celerina für die geleistete Arbeit und die Unterstützung herzlich bedanken.

Somit heisst es Terminato, terminato, terminato für die Saison 2017/18.

Buchungen für die Saison 2018/19 (Trainings, Rennen, Gästebobfahrten, Schulen etc.) können ab Juni 2018 vorgenommen werden. Wir würden uns sehr freuen, Sie auch in der nächsten Saison wieder am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina begrüssen zu dürfen.

Rennrodler fuhren um die Sun Trophy

Damian Gianola

Heute fand am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Sun Trophy der Rennrodler statt.
Insgesamt gab es drei Wertungen. Von Montis Bolt konnten sich die beiden Italiener Verena Hofer und Alex Gufler durchsetzen. Vom Top gab es einen Dreifach-Erfolg der Deutschen: Sebastian Bley gewann 25 Hundertstel Sekunden vor Bastian Schulte und 1,29 Sekunden vor Yannik Müller.

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Morgen findet ab 9.15 Uhr das "Polenta Race" und am Sonntag die Monobob Schweizer Meisterschaft statt. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Nützen Sie auch noch die letzten Möglichkeiten in dieser Saison eine Gästebobfahrt zu absolvieren. Es würde uns sehr freuen, Sie in den letzten Saison-Tagen am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Die Sieger der ersten Marmottin Trophy

Damian Gianola

Heute wurde am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina erstmals die Marmottin Trophy ausgetragen.

Dieser Wettkampf ist ein offenes 4-Lauf-Rennen. Es wird jeweils eine Rangliste pro Disziplin (Rodeln, Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob) geführt, d.h. es gibt keine separaten Frauen- und Männer-Wertungen.
Zusätzlich unterliegt die Marmottin Trophy einem Spezial-Reglement: Es wird die Zeit von der Wall-Kurve bis ins Ziel genommen. Das heisst, dass die Zeit vom Start bis zur Wall-Kurve nicht zählt.

Die Sieger des heutigen Tages:

Bei den Rodlern freute sich Natalie Maag über den Sieg.

Bei den Sekeletonis setzte sich der Altmeister Gregor Stähli mit einer halben Sekunde Vorsprung vor Basil Sieber durch. Auf dem dritten Platz landete Fabian Hunger (+ 3,16 Sekunden).

Im Rennen der Monobob-Fahrer war Christian Mendelin der Schnellste. Den zweiten Platz belegte Matthias Naumann (+ 0,22 Sekunden). Über Bronze freute sich Martin Kranz (+ 3,74 Sekunden).

Team Höfliger (Pius und Pius Höfliger sen.) setze sich im 2er Bob-Bewerb vor Team Zanetti (Denis Zanetti und Amos Ferrari; + 2,49 Sekunden) und Team Iten (Pascal Iten und Daniel Bielmann; + 5,73 Sekunden) durch.

Im 4er Bob-Rennen gewann Team Follador (Cedric Follador, Davide Mercuri, Fabio Mercuri und Mevion Camenisch) 3 Zehntel Sekunden vor Team Albrecht (Nicolas Albrecht, Janet Neuhaus, Philipp Jucker und Roger Schaffner). Auf dem dritten Platz landete Team Baumann (Franz Baumann, Robert Probst, Corina Listl und Rolf Maerki; + 1,66 Sekunden).

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Die kommende Woche wird die letzte Woche der Saison 2017/18 sein. Am Dienstag findet die "Bremser und Workers Trophy" statt, am Samstag das "Polenta Race" und am Sonntag die Monobob Schweizer Meisterschaft. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Die genauen Beginnzeiten finden Sie unter www.olympia-bobrun.ch . Nützen Sie auch noch die letzten Möglichkeiten in dieser Saison eine Gästebobfahrt zu absolvieren. Es würde uns sehr freuen, Sie in der letzten Saison-Woche am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Wichtige Infos zu Marmottin Trophy und Polenta Race

Damian Gianola

Marmottin Trophy

Reglement: 4-Lauf-Rennen

Datum:
Samstag, 24. Februar 2018, ab 8.30 Uhr, Lauf 1 und 2
Sonntag, 25. Februar 2018, ab 8.30 Uhr, Lauf 3 und 4

 Reglement Marmottin Trophy:
Die Marmottin Trophy ist ein offenes 4-Lauf-Rennen. Es wird jeweils eine Rangliste pro Disziplin (Rodeln, Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob) geführt, d.h. keine separaten Frauen- und Männer-Wertungen.
Die Marmottin Trophy unterliegt einem Spezial-Reglement: Es wird die Zeit von der Wall-Kurve bis ins Ziel genommen. Das heisst, dass die Zeit vom Start bis zur Wall-Kurve nicht zählt. Keine Kufen- und Gewichtskontrolle. Die 6-Tage-Regelung gilt für dieses Rennen nicht.
Die Siegerehrung findet nach dem 4. Lauf im Startbereich statt.Teilnahmebedingungen richten sich nach den aktuellen AGB des Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.

Marmottin Trophy-Essen:
Der Olympia Bob Run organisiert am Abend nach dem ersten Renntag, ab 18.30 Uhr, ein Abendessen in der Riders Lounge. Begleitung auf Anmeldung. Kosten pro Begleitung CHF 30.-. Anmeldung unter events@olympia-bobrun.ch .

Nenngeld:
Das Nenngeld (CHF 30.- pro Person exkl. Fahrten) beinhaltet die Medaillen, Preise und das Abendessen. Das Nenngeld muss direkt beim Abendessen bezahlt werden.

Preise für Fahrten gemäss Liste unter: https://www.olympia-bobrun.ch/offers/
Sollten Sportgeräte vom Olympia Bob Run ausgeliehen werden, wird die Leihgebühr extra abgerechnet.


Polenta Race

Datum:
Samstag, 3. März 2018, ab 9 Uhr

Reglement Polenta Race:
Das Polenta Race ist ein offenes Rennen. Es wird nur eine Rangliste für alle Disziplinen (Rodeln, Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob) geführt, d.h. keine separaten Frauen- und Männer-Wertungen.
Das Polenta Race unterliegt einem Spezial-Reglement: Jeder Teilnehmer (Piloten und Anschieber) versucht seine Laufzeit vorherzusagen. Da es 2 Läufe gibt, hat jeder Teilnehmer 2 Möglichkeiten seine Laufzeit zu schätzen. Der Teilnehmer, der genau oder am genauesten seine Laufzeit vorhersagt, gewinnt. Sachpreise sind zu gewinnen.
Keine Kufen- und Gewichtskontrolle. Die 6-Tage-Regelung gilt für dieses Rennen nicht.

Teilnahmebedingungen richten sich nach den aktuellen AGB des Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.

Polenta-Essen:
Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina organisiert nach dem Rennen ein Polenta- und Würste-Essen im Startbereich. Das Essen und die Getränke sind im Schätzungsgeld nicht enthalten.

Die Getränke- und Speisekarte:
Punsch, Café und Tee CHF 3,50.-
Weisswein (Flasche) CHF 23.-
Rotwein (Flasche) CHF 25.-
Mineralwasser CHF 4.-
Bier CHF 5.-
Bratwurst mit Brot CHF 7.-
Luganighetta mit Brot CHF 7.-

Cervelat mit Brot CHF 6.-
Polenta CHF 5.-
Polenta mit Luganighetta CHF 10.-

Nenngeld:
Skeleton und Rodeln:     CHF 5 pro Schätzung und Person
Monobob:                        CHF 5 pro Schätzung und Person
2er Bob:                           CHF 5 pro Schätzung und Person
4er Bob:                           CHF 5 pro Schätzung und Person


Die Fahrten und das Nenngeld werden auf der Abschlussrechnung ausgewiesen. Preise für Fahrten gemäss Liste unter: https://www.olympia-bobrun.ch/offers/
Sollten Sportgeräte vom Olympia Bob Run ausgeliehen werden, wird die Leihgebühr extra abgerechnet.

Ronald Auderset und Team Baumann gewinnen letzte Cuprennen der Saison 2017/18

Damian Gianola

Heute wurden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die letzten Cuprennen der Saison 2017/18 ausgetragen.

Im 4protection Power Race konnte sich Ronald Auderset mit 48 Hundertstel Vorsprung auf Basil Sieber, der die Gesamtwertung der Cuprennnen für sich entscheiden konnte, durchsetzen. Den dritten Rang belegte Fadri Graf (+ 1,21 Sekunden).

Im Gunter Sachs Memorial der Bobfahrer war wiederum Team Baumann (Franz Baumann und Rolf Maerki) erfolgreich. Die beiden Athleten gewannen mit 15 Hundertstel Vorsprung auf Team Rohner (Marcel Rohner und Florain Achermann) bzw. 2,75 Sekunden auf Team Albrecht (Nicolas Albrecht und Roger Schaffner). Team Baumann konnte auch die Gesamtwertung der Cuprennen für sich entscheiden.

Hier finden Sie alle Resultate.

Somit wurden die Serien der Cuprennen abgeschlossen. Nächstes Wochenende geht es mit der Marmottin Trophy, einem offenem 4-Lauf-Rennen, das sich über 2 Tage erstreckt, weiter. Es wird jeweils eine Rangliste pro Disziplin (Rodeln, Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob) geführt, d.h. keine separaten Frauen- und Männer-Wertungen. Die Marmottin Trophy unterliegt einem Spezial-Reglement: Es wird die Zeit von der Wall-Kurve bis ins Ziel genommen. Das heisst, dass die Zeit vom Start bis zur Wall-Kurve nicht zählt. Der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Nicolas Albers-Schoenberg gewinnt The Combined / The Double Top

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die 2 Rennläufe (Monobob) vom The Combined / The Double Top statt. Dieses Rennen besteht aus insgesamt 4 Läufen: 2 werden auf dem Cresta Run gefahren, 2 auf dem Olympia Bob Run.
Zudem gibt es zwei Wertungen: dies wäre zum einen The Combined und zum anderen The Double Top.

The Combined (Start ab Junction am Cresta Run):
Nicolas Albers-Schoenberg setzte sich mit einer Gesamtzeit von 245.28 Sekunden gegenüber Marc Fischer (247.69 Sekunden) und Ralf Schmid (256.99 Sekunden) durch.

The Double Top (Start ab Top am Cresta Run):
Auch in der zweiten Wertung, The Double Top, gewann Nicolas Albers-Schoenberg mit einer Gesamtzeit von 266.54 Sekunden. Auf dem Podium landeten wiederum Marc Fischer (268.69 Sekunden) und Ralf Schmid (292.99 Sekunden).

Hier finden Sie alle Resultate.

Morgen ab 9 Uhr geht es mit den letzten Cuprennen der Saison 2017/18, dem 4protection Power Race für die Skeletonis und dem Gunter Sachs Memorial für die Bobfahrer, weiter. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Es würde uns sehr freuen, Sie am Wochenende am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Geoffrey Pooley und Nikos Schwarz gewinnen Int. British Championships

Damian Gianola

Heute fand am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Int. British Campionships der Monobobfahrer statt.

Geoffrey Pooley konnte sich mit einem Vorsprung von 1,12 Sekunden auf Tony Wallington über den Sieg freuen. Richard Pavry landete auf dem 3. Platz (+ 1,29 Sekunden).

In der Wertung mit Handicap setzte sich Nikos Schwarz (151,60 Sekunden) knapp vor Andrew Pendrill (151,71 Sekunden) und Felipa Schwarz (153,96 Sekunden) durch.

Hier finden Sie alle Resultate.

Morgen geht es gleich mit dem nächsten Monobobrennen weiter: The Combined / The Double Top findet ab 13 Uhr statt. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Es würde uns sehr freuen, Sie am Wochenende am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Basil Sieber und Team Baumann siegreich

Damian Gianola

Heute ging es am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina mit den nächsten Cuprennen weiter.

Beim 4protection Performer Race setzte sich erneut Basil Sieber mit 19 Hundertstel Vorsprung auf Ronald Auderset durch. Bronze ging an Maximilian Goldmann (+ 2,96 Sekunden).

Beim Horse Shoe Race war das Team Baumann (Franz Baumann und Rolf Maerki) siegreich. Auf dem zweiten Platz landete Team Ritzmann (Simon Ritzmann und Markus Markstaller; + 0,69 Sekunden) und auf dem 3. Platz Team Meile (Marc Meile und Fabian Wäschle; + 1,53 Sekunden).

Hier finden Sie alle Resultate.

Kommenden Samstag finden die letzten Cuprennen der Saison 2017/18 statt: Für die Skeletonis wird dies das 4protection Power Race sein; die Bob-Athleten fahren im Rahmen des Gunter Sachs Memorials um die Medaillen. Zudem gibt es in der kommenden Woche zwei Monobob-Rennen: Internat. British Championships (15. Februar 2018) und The Double Top / The Combined (16. Februar 2018). Die genauen Beginnzeiten entnehmen Sie bitte dem tagesaktuellen Progemm unter www.olympia-bobrun.ch.

Stefan Marty, Basil Sieber und Team Pihale gewinnen die heutigen Rennen

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina drei Rennen statt.
Den Beginn machte das Naumann Race der Monobob-Fahrer. Nach 4 sehr guten Läufen entschied Stefan Marty das Rennen für sich. Auf dem 2. Platz landete Jürg Scheurer (+3,83 Sekunden) und auf dem 3. Platz Nenad Lijubisavljevic (+5,62 Sekunden).

Im 4protection Focus Race der Skeletonis konnte sich Lokalmatador Basil Sieber mit 53 Hundertstel Vorsprung auf den ehemaligen Weltmeister Gregor Stähli durchsetzen. Ronald Auderset freute sich über die Bronzemedaille (+99 Hundertstel).

Im Anschluss an die Skeletonis fand das Rennen der Bobfahrer statt. Das deutsche Team Pihale (Dennis Pihale und Markus Grassl) konnte das SRT Tipsy Race mit 63 Hundertstel Vorsprung auf Team Baumann (Franz Baumann und Rolf Maerki) für sich entscheiden. Auf dem dritten Platz landete das Team Ritzmann (Simon Ritzmann und Fabian Wäschle; + 1,46 Sekunden).

Hier finden Sie alle Resultate.

Morgen geht es bereits mit den nächsten Cuprennen weiter: Ab 9 Uhr beginnen das 4protection Performer Race der Skeletonis und das Horse-Shoe Race der Bob-Athleten. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie morgen am Olympia Bob Run begrüssen dürfen. Der Eintritt ist frei.

Christopher Stewart gewinnt IMBC President's Race

Damian Gianola

Heute fand am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina das IMBC President's Race der Monobobfahrer statt.

Nach einem spannenden Rennen, das mit einem Handicap gewertet wird, setzte sich Christopher Stewart (129,98 Sekunden) vor Hansjörg Hosch (131,92 Sekunden) und Ralf Schmid (133,49 Sekunden) durch.

Hier finden Sie alle Resultate.

Am Wochenende geht es mit den nächsten Rennen weiter:
Samstag, 10. Februar 2018
* Naumann Race (Monobob)
* 4protection Focus Race (Skeleton)
* SRT Tipsy Race (2er Bob)

Sonntag, 11. Februar 2018
* 4protection Performer Race (Skeleton)
* Horse-Shoe Race (2er Bob)

Die genauen Startzeiten können jeweils unter www.olympia-bobrun.ch abgerufen werden. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Es würde uns sehr freuen, Sie am Wochenende am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Basil Sieber und Team Follador setzen Siegesserie fort

Damian Gianola

Heute ging es am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina mit den nächsten Cuprennen weiter.

Beim 4protection Energy Race setzte sich erneut Basil Sieber mit 47 Hundertstel Vorsprung auf Ronald Auderset durch. Bronze ging an Maximilian Goldmann (+2,80 Sekunden).

Bei der Hotel Bären Trophy war wiederum das Team Follador (Cedric Follador und Farut Dominguez) siegreich. Auf dem zweiten Platz landete Team Baumann (Franz Baumann und Rolf Maerki; + 0,79 Sekunden) und auf dem 3. Platz Team Ritzmann (Simon Ritzmann und Fabian Wäschle; + 1,44 Sekunden).

Hier finden Sie alle Resultate.

Kommenden Samstag geht es mit den nächsten Cuprennen weiter: Für die Skeletonis wird dies das 4protection Focus Race sein; für die Bob-Athleten geht es beim SRT Tipsy Race um die Medaillen. Zudem gibt es in der kommenden Woche zwei Monobob-Rennen: das IMBC President's Race (8. Februar) und das Naumann Race (10. Februar) statt.


Am Samstag, 10. Februar 2018, haben Sie die Möglichkeit, beim letzten Überraschungsdinner dieser Saison teilzunehmen. Im Preis von CHF 29 pro Person ist jeweils ein 3-gängiges Menü inbegriffen (exkl. Getränke). Kommen auch Sie ab 18.30 Uhr in die Horse Shoe Lodge und geniessen Sie einen Abend unter Sportlern und Fans. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung unter events@olympia-bobrun.ch .

Basil Sieber und Team Follador gewinnen Cuprennen

Damian Gianola

Nach den Para Sport Weltcup Rennen ging es heute bereits mit den nächsten Cuprennen weiter.

Im 4protection OM24 Race der Skeletonis konnte sich Lokalmatador Basil Sieber mit 94 Hundertstel Vorsprung auf Ronald Auderset durchsetzen. Über die Bronzemedaille freute sich Maximilian Goldmann (+ 2,81 Sekunden).

Im Anschluss an die Skeletonis fand das Rennen der Bobfahrer statt. Team Follador (Cedric Follador und Farut Dominguez) konnten die Bündnermeisterschaft mit nur einer Hundertstel Vorsprung auf Team Baumann (Franz Baumann und Rolf Maerki) für sich entscheiden. Auf dem dritten Platz landete das Team Ritzmann (Simon Ritzmann und Oliver Heinimann).

Morgen geht es bereits mit den nächsten Cuprennen weiter: Ab 9.30 Uhr beginnen das 4protection Energy Race der Skeletonis und die Hotel Bären Trophy der Bob-Athleten. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie morgen am Olympia Bob Run begrüssen dürfen. Der Eintritt ist frei.

Arturs Klots (LAT) gewinnt letztes Para Sport Weltcup-Rennen der Saison

Damian Gianola

Heute fand am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina das zweite Para Sport Weltcup-Rennen statt. 
Der Lette Arturs Klots konnte sich mit 25 Hundertstel Vorsprung auf Corie Mapp aus Grossbritannien durchsetzen. Christopher Stewart (SUI), der Sieger von gestern, belegte heute den 3. Platz (+ 0,71 Sekunden). Die Top-6 wurden von Barry Schroeder (USA), Sebastian Westin (SWE) und Lauris Zutis (LAT) komplettiert.

In der Para Sport Weltcup Gesamtwertung konnte sich Corie Mapp (GBR) vor Christopher Stewart (SUI) und Lonnie Bissonnette (CAN) durchsetzen.
Wir gratulieren allen Athleten zu den gezeigten Leistungen!

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Somit gehören nun die internationalen Grossanlässe der Saison 2017/18 der Geschichte an. Wir möchten die Gelegenheit nützen, um uns bei allen Mitarbeitern, Ehrenfunktionären und Helfern für ihre tolle Arbeit zu bedanken.
Am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina geht es bereits dieses Wochenende mit den nächsten Highlights weiter. Cuprennen stehen an und bald folgen noch die Marmottin Trophy oder das Polenta Race. Es würde uns freuen, Sie demnächst bei uns begrüssen zu dürfen.


Today, the second race of the Para Sport World Cup took place at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina. 
The Latvian Arturs Klots won 25 hundredths ahead of Corie Mapp from Great Britain. Christopher Stewart (SUI), yesterday's winner, finished in third place (+ 0,71 seconds). The Top-6 were completed by Barry Schroeder (USA), Sebastian Westin (SWE) and Lauris Zutis (LAT).

The Para Sport World Cup Overall Ranking was won by Corie Mapp (GBR), in second place Christopher Stewart (SUI) and in third place Lonnie Bissonnette (CAN).
We congratulate all athletes on their great performance!

Here you can find all results.

Now, all the international highlights of the season 2017/18 are over. We would like to take the opportunity to thank all staff members, the honorary fonctionaries and all helpers for their great job.
At the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina the next highlights will continue this weekend: after the next cup races, the Marmottin Trophy and the Polenta Race will follow. It would be a pleasure to welcoming you soon.

Christopher Stewart (SUI) gewinnt Para Sport Weltcup-Rennen

Damian Gianola

Heute fand am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina das erste von zwei Para Sport Weltcup-Rennen statt. 
Dabei konnte nicht einmal der Schneefall den Schweizer Christopher Stewart stoppen: Er setzte sich mit zwei sehr guten Läufen mit 7 Hundertstel Vorsprung auf Arturs Klots (LAT) durch. 25 Hundertstel hinter Christopher Stewart platzierte sich Corie Mapp aus Grossbritannien. Auf dem 4. Platz landeten zeitgleich Barry Schroeder (USA) und Lauris Zutis (LAT). Die Top-6 wurden von Christ Rasmussen (USA) komplettiert.

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Morgen, Freitag, geht es um 9 Uhr mit dem zweiten Para Sport Weltcup-Rennen weiter. Feuern auch Sie die Athleten live am Olympia Bob Run an. Der Eintritt ist frei. Falls Sie keine Zeit haben, um ins Engadin zu kommen, können Sie die Rennen auch per Livestream unter www.olympia-bobrun.ch mitverfolgen.


Today, the first of two Para Sport World Cup races took place at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina.
Not even snowfall could stop the Swiss Christopher Stewart: He won with two great runs, 7 hundredths ahead of Arturs Klots (LAT). 25 hundredths behind Christopher Stewart: Corie Mapp from Great Britain. In fourth place finished Barry Schroeder (USA) and Lauris Zutis (LAT). The Top-6 were completed by Christ Rasmussen (USA).

Here you can find all results of the day.

Tomorrow, Friday, the second Para Sport World Cup race will take place at 9am. Come also to the Olympia Bob Run and cheer on the athletes. The entry is free. If you have no time to come to the track, you can watch the race with a livestream on our web site www.olympia-bobrun.ch.

Fünffach-Erfolg für Deutschland im 4er Bobrennen

Damian Gianola

Die IBSF Junioren Weltmeisterschaften wurden heute mit dem 4er Bobrennen abgeschlossen. Nach dem tollen Resultat der deutschen Mannschaft von gestern, konnte sie auch heute beeindruckend überzeugen.
Team Nolte (Pablo Nolte, Alexander Mair, Matthias Sommer und Florian Bauer) setzte sich mit 8 Hundertstel Vorsprung auf die Mannschaftskollegen vom Team Hafer (Christoph Hafer, Michael Salzer, Sebastian Mrowka und Tobias Schneider) durch. Über Bronze freute sich das Team Buchmüller (Bennet Buchmüller, Paul Krenz, Christian Hammers und Laurenz Costa; +0,35 Sekunden). Die Top-6 wurden von Team Jannusch, Team Oelsner (beide GER) und Team Popov (RUS) komplettiert. Das beste Schweizer Team war wiederum das Team Vogt. Michael Vogt, Alain Knuser, Silvio Weber und Sandro Michel belegten den 7. Platz und den tollen 2. Platz in der U-23 Wertung.
Die U-23 Wertung entschied Team Oelsner (GER) für sich. Auf Platz drei landete Team Bredikhin (RUS).

Unter diesem Link können alle Resultate abgerufen werden.

Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina möchte sich bei allen Athleten, Betreuern, den Jurys, den Bahnarbeitern, den Ehrenfunktionären und allen Helfern für ihre Leistung und den unermüdlichen Einsatz bedanken.

Bereits ab morgen geht es mit den Trainings und den Rennen (Donnerstag und Freitag) des Para Sport Weltcups weiter. Es würde uns freuen, wenn wir Sie bei den Trainings und / oder Rennen am Olympia Bob Run begrüssen dürfen. Der Eintritt ist frei.
 


Today, the last race of the IBSF Junior World Championships took place - it was the 4men bobsleigh race. After their great results yesterday, the German were able to continue with their impressive performance.
Team Nolte (Pablo Nolte, Alexander Mair, Matthias Sommer and Florian Bauer) won 8 hundredths ahead of Team Hafer (Christoph Hafer, Michael Salzer, Sebastian Mrowka and Tobias Schneider). Team Buchmüller (Bennet Buchmüller, Paul Krenz, Christian Hammers and Laurenz Costa; +0,35 seconds) celebrated their bronze medal. The Top-6 were completed by Team Jannusch, Team Oelsner (both GER) and Team Popov (RUS). The best Swiss Team was once again Team Vogt. Michael Vogt, Alain Knuser, Silvio Weber and Sandro Michel finished in 7th place and in the great 2nd place in the U-23 ranking.
The U-23 ranking was won by Team Oelsner (GER). In place three finished Team Bredikhin (RUS).

With this link, you can find all results.

The Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina would like to thank all athletes, coaches, jury members, track workers, honorary functionaries and helpers for their performance and their efforts.

From tomorrow, the trainings and races of the Para Sport World Cup (Thursday and Friday) will take place. It would be a pleasure to welcoming you to the trainings and/or the competitions at the Olympia Bob Run. The entry is free.

Team Grecu (ROU) und Team Oelsner (GER) gewinnen Gold

Damian Gianola

Heute ging es am Olympia Bob Run St. Moritz mit den 2er Bobrennen der IBSF Junioren Weltmeisterschaften weiter.
Das erste Rennen des Tages war der Wettkampf der Frauen. Das rumänische Team Grecu (Andreea Grecu und Florentina Costina Iusco) konnte sich mit 31 Hundertstel Vorsprung auf Team Nolte (Laura Nolte und Lavinia Pittschaft) aus Deutschland durchsetzen. 39 Hundertstel hinter den Siegerinnen platzierte sich Team Kalicki (Kim Kalicki und Lena Zelichowski) ebenfalls aus Deutschland. Auf dem 4. Platz landete Team Beierl (AUT). Die Top-6 wurden von Team Nazaruk (RUS) und Team Ying (CHN) komplettiert. Das beste Schweizer Team (Paulina Götschi und Muswama Kambundji) landete auf dem 8. Platz (+1,34 Sekunden) bzw. auf dem 6. Platz in der U-23 Wertung.
Das Klassement der U-23 Athletinnen: Hier konnte sich Team Nolte (GER) vor Team Nazaruk (RUS) und Team Ying (CHN) durchsetzen. 

Nach dem Frauenrennen fand der Wettkampf der Herren statt. Dabei feierte die deutsche Mannschaft einen Doppel-Erfolg: Team Oelsner (Richard Oelsner und Alexander Schueller) sicherte sich den Sieg mit nur 2 Hundertstel Vorsprung auf Team Hafer (Christoph Hafer und Tobias Schneider). Das österreichische Team Maier (Benjamin Maier und Kilian Walch) belegte mit einem Rückstand von 16 Hundertstel Sekunden auf Team Oelsner den 3. Platz. Auf den Plätzen 4 bis 6 landeten Team Tentea (ROU), Team Dvorak (CZE) und Team Treichl (AUT). Das beste Schweizer Team, Team Vogt, landete auf dem 10. Platz (+1,08 Sekunden), konnte sich allerdings in der U-23-Wertung den 4. Platz sichern.
Auf dem Podium der U-23-Wertung: Team Oelsner (GER) vor Team Tentea (ROU) und Team Jannusch (GER).

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Morgen werden die IBSF Junioren Weltmeisterschaften mit dem 4er Bobrennen ab 9.30 Uhr abgeschlossen. Es würde uns sehr freuen, wenn wir auch Sie am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina begrüssen dürfen. Der Eintritt ist frei.


Today, the IBSF Junior World Championships continued with the 2men bobsleigh races.
The first race was the women's competition. Team Grecu (ROU; Andreea Grecu and Florentina Costina Iusco) won with 31 hundreths ahead of Team Nolte (Laura Nolte and Lavinia Pittschaft) from Germany. 39 hundredths behind the winners: Team Kalicki (Kim Kalicki and Lena Zelichowski) also from Germany. In fourth place finished the Austrian Team Beierl. The Top-6 were completed by Team Nazaruk (RUS) and Team Ying (CHN). The best Swiss Team: Team Götschi finished in 8th place (+1,34 seconds) and in 6th place in the U-23 ranking.
The special U-23 classment: Team Nolte (GER) wins ahead of Team Nazaruk (RUS) and Team Ying (CHN). 

After the women, the men had their race. The Germans celebreted a double victory: Team Oelsner (Richard Oelsner and Alexander Schueller) finished just 2 hundredths ahead of their team mates from Team Hafer (Christoph Hafer and Tobias Schneider). Team Maier (AUT) won the bronze medal (+0,16 seconds). Places 4 to 6: Team Tentea (ROU), Team Dvorak (CZE) and Team Treichl (AUT). The results of the best Swiss team: Team Vogt finished in 10th place and in 4th place in the U-23 ranking.
The podium of the U-23 ranking: Team Oelsner (GER) wins ahead of Team Tentea (ROU) and Team Jannusch (GER).

Here you can find all results of the day.

Tomorrow, the competitions of the IBSF Junior World Championships will continue with the 4men bobsleigh race. It would be a pleasure to welcoming you at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina. The entry is free.

Anna Fernstädt (GER) und Nikita Tregubov (RUS) sind IBSF Skeleton Junioren Weltmeister

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die ersten Rennen der IBSF Junioren Weltmeisterschaften statt. Die ursprünglich für Freitag geplanten Skeleton-Rennen wurden aufgrund der Wettervorhersagen auf heute, Donnerstag, 25. Januar 2018, vorverlegt.
Das erste Rennen des Tages war der Wettkampf der Juniorinnen. Anna Fernstädt aus Deutschland konnte sich mit zwei sehr guten Läufen mit 81 Hundertstel Vorsprung auf die Zweitplatzierte Yulia Kanakina (RUS) durchsetzen. 1,01 Sekunden hinter der Siegerin platzierte sich Susanne Kreher aus Deutschland. Auf dem 4. Platz landete Janine Becker (GER). Die Top-6 wurden von Alina Tararychenkova (RUS) und Madelaine Smith (GBR) komplettiert. Die beste Schweizer Teilnehmerin, Alena Huber, landete auf dem 12. Platz (+ 5,11 Sekunden).

Im Anschluss an die Frauen fand das Rennen der Herren statt. Die russische Mannschaft beeindruckte dabei mit einer tollen Mannschaftsleistung: Am Ende setzte sich der Russe Nikita Tregubov mit 93 Hundertstel Vorsprung auf seinen Teamkollegen Vladislav Marchenkov durch. Der Deutsche Felix Keisinger sicherte sich mit einem Rückstand von 1,10 Sekunden auf Nikita Tregubov die Bronzemedaille. Evgeniy Rukosuev (RUS), Katsuyuki Miyajima (JPN) und Felix Seibel (GER) landeten auf den Plätzen vier bis sechs. Der beste Schweizer, Samuel Keiser, beendete das Rennen auf dem 13. Rang.

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Am Samstag geht es mit den 2er Bob-Rennen ab 9.30 Uhr weiter. Kommen auch Sie an den Olympia Bob Run und feuern Sie die weltbesten Junioren-Athleten an. Der Eintritt ist frei.


Today, the first races of the IBSF Junior World Championships took place at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina. Originally, the races were planned for Friday, but due to the weather forecast, the races were moved to today, 25 Thursday 2018.
The first race was the skeleton competition of the women. Anna Fernstädt from Germany won with two great runs and 81 hundredths ahead of Yulia Kanakina (RUS). 1,01 seconds behind the winner: Susanne Kreher from Germany. In fourth place finished Janine Becker (GER). Alina Tararychenkova (RUS) and Madelaine Smith (GBR) completed the Top-6. The best Swiss participant, Alena Huber, finished in 12th place (+ 5,11 seconds).

After the women, the men had their race. The Russian team impressed with great results: The Russian Nikita Tregubov won 93 hundredths ahead of his team mate Vladislav Marchenkov. The German Felix Keisinger won the bronze medal (+ 1,10 seconds). Evgeniy Rukosuev (RUS), Katsuyuki Miyajima (JPN) and Felix Seibel (GER) finished in forth to sixth place. The best Swiss athlete, Samuel Keiser, finished in 13th place.

Here you can find all results of the day.

On Saturday, the competitions continue with the 2men bobsleigh races (from 9.30am). Come also to cheer on the world's best junior athletes at the Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina. The entry is free.