Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

News

Filtering by Tag: Alena Huber

Schweizer Meisterschaften Skeleton: Emma Sunshine Burkard und Basil Sieber erfolgreich

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz - Celerina die Schweizer Meisterschaften der Skeletonis statt.
Das erste Rennen des Tages war das Skeletonrennen der Frauen. In Abwesenheit von Marina Gilardoni (BCBL) siegte die Juniorin Emma Sunshine Burkard (SMBC) mit einem Vorsprung von 0,74 Sekunden vor der Juniorin Jill Gander (BCZS). Auf dem dritten Platz landete Alena Huber (BCBL; +1,97 Sekunden). Die Top-6 wurden von Estelle Solène Hari (ZBC), Maja Buff (BSCG) und Carolin Andrä (SCE) komplettiert.


Bei den Herren konnte sich der Lokalmatador Basil Sieber (BCCS) mit 85 Hundertstel Vorsprung auf Samuel Keiser (BCF), der die Juniorenwertung für sich entscheiden konnte, durchsetzen. Die Bronzemedaille ging an den Junior Jean Jacques Buff (BSCG; +1,33 Sekunden). Fadri Graf (SCE), Fabian Hunger (SCE) und Maximilian Goldmann (BCF) platzierten sich noch in den Top-6.

Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages.

Morgen geht es ab 7.30 Uhr mit den Schweizer Meisterschaften der 2er Bob-Teams weiter. Kommen auch Sie und feuern Sie die besten Bobathletinnen und -athleten an. Der Eintritt ist frei.

Die Sieger der zweiten Marmottin Trophy

Damian Gianola

Heute wurde am Olympia Bob Run St. Moritz - Celerina die Marmottin Trophy ausgetragen.

Dieser Wettkampf ist ein offenes 4-Lauf-Rennen. Es wird jeweils eine Rangliste pro Disziplin (Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob) geführt, d.h. es gibt keine separaten Frauen- und Männer-Wertungen.
Zusätzlich unterliegt die Marmottin Trophy einem Spezial-Reglement: Es wird die Zeit von der Wall-Kurve bis ins Ziel genommen. Das heisst, dass die Zeit vom Start bis zur Wall-Kurve nicht zählt.

Die Sieger des heutigen Tages:

Bei den Skeletonis setzte sich Basil Sieber mit 1,01 Sekunden Vorsprung auf Gregor Stähli durch. Auf dem dritten Platz landete Alena Huber (+ 13,42 Sekunden).

Im Rennen der Monobob-Fahrer war Marty Stefan der Schnellste. Den zweiten Platz belegte Jimmy Rüegger (+ 11.87 Sekunden). Über Bronze freute sich Alexander Bringolf (+ 13.59 Sekunden).

Team Friedli (Simon Friedli und Jones Gregory) setze sich im 2er Bob-Bewerb vor Team Kuonen (Michael Kuonen und Kai Tedeschi; + 0.95 Sekunden) und Team Zern (Laurin Zern und Andreas Fernstädt; + 4.85 Sekunden) durch.

Im 4er Bob-Rennen gewann Team Follador (Cedric Follador, Philipp Jucker, Kevin Thammavongsa und Nicolas Schrämli) 3,97 Sekunden vor Team Becker Wiedemann (Ulrich Becker Wiedemann, Roger Schaffner, Marco Daum, Florian Achermann).

Hier finden Sie alle Resultate des Tages.

Die kommende Woche wird die letzte Woche der Saison 2018/2019 sein. Am Dienstag findet die "Bremser und Workers Trophy" statt. Von Freitag bis und mit Sonntag werden die Schweizer Meisterschaften in den Disziplinen Monobob, Skeleton, 2er Bob und 4er Bob ausgetragen. Am Sonntag findet zudem das "Polenta Race" statt. Der Eintritt zu allen Rennen ist frei. Die genauen Beginnzeiten finden Sie unter www.olympia-bobrun.ch . Es würde uns sehr freuen, Sie in der letzten Saison-Woche am Olympia Bob Run begrüssen zu dürfen.

Terminato, terminato, terminato

Damian Gianola

Dieses Wochenende fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die letzten Rennen und Fahrten der Saison 2017/18 statt.

Am Samstag wurde das allseits beliebte Polenta Race, ein Schätzrennen, bei dem auch viele Athleten verkleidet teilnahmen, durchgeführt. Obwohl es niemand schaffte, seine Zeit exakt vorherzusagen, gab es gleich 5 Personen, die bis auf eine Hundertstel Sekunde genau schätzten. Dies waren Alena Huber, Pascal Iten, Christian Mendelin, Leonhard Sanktjohanser und Giancarlo Torriani.

Unter diesem Link können Sie sich ein Bild von diesem tollen Event machen.

Am Sonntag fand dann das letzte Rennen der Saison statt. Bei der Schweizer Meisterschaft der Monobobfahrer konnte sich Pascal Iten mit 3,29 Sekunden Vorsprung auf Sabina Hafner durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete Christian Mendelin (+3,69 Sekunden).

In der Junioren-Wertung setzte sich Fabian Gisler vor Quentin Sanzo (+0,16 Sekunden) und Martin Kranz (+0,65 Sekunden) durch.

Hier finden Sie alle Resultate.

Gestern fand noch der zweite Kids Day statt: Kinder aus dem Engadin hatten die Möglichkeit, den Olympia Bob Run näher kennen zu lernen. Leider waren dieses Jahr nicht sehr viele Kinder vertreten - die, die da waren, hatten aber jede Menge Spass!

Die Saison 2017/18 wurde somit erfolgreich abgeschlossen. Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina möchte sich an dieser Stelle bei der Turmmannschaft, den Bahnarbeitern, allen Sponsoren, den Taxipiloten und -bremsern, den Ehrenfunktionären, den Helfer, den Volunteers, der Betriebskommission und den beiden Gemeinden St. Moritz und Celerina für die geleistete Arbeit und die Unterstützung herzlich bedanken.

Somit heisst es Terminato, terminato, terminato für die Saison 2017/18.

Buchungen für die Saison 2018/19 (Trainings, Rennen, Gästebobfahrten, Schulen etc.) können ab Juni 2018 vorgenommen werden. Wir würden uns sehr freuen, Sie auch in der nächsten Saison wieder am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina begrüssen zu dürfen.

Marina Gilardoni, Ronald Auderset und Team Bracher werden Schweizer Meister

Damian Gianola

Heute fanden am Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina die Schweizer Meisterschaften der Skeletonis und der 4er Bobs statt.
Das erste Rennen des Tages war das Skeletonrennen der Damen. Die Favoritin Marina Gilardoni (BCBL) siegte mit einem Vorsprung von 6,26 Sekunden vor Alena Huber (BCBL), die Gewinnerin in der Juniorenwertung. Auf dem dritten Platz landete ebenfalls eine Juniorin: Julia Simmchen (BCF; +6,31 Sekunden). Die Top-6 wurden von Jasmin Keller (BCF), Sara Merz (BCBL) und Sveti Ilic (BCBL) komplettiert.
Bei den Herren konnte sich Ronald Auderset (SCL) mit 40 Hundertstel Vorsprung auf Marco Rohrer (ZBC) durchsetzen. Die Bronzemedaille ging an Riet Graf (SCE; +0,56 Sekunden). Der ehemalige Weltmeister Gregor Stähli (SCE), Samuel Keiser (BCF), der sich den Sieg in der Juniorenwertung sicherte und Basil Sieber (BCCS) platzierten sich noch in den Top-6.

Das letzte Rennen der Schweizer Meisterschaften war das 4er Bobrennen der Herren. In Abwesenheit von Team Peter, kämpften die drei arrivierten Teams Bracher, Hefti und Meyerhans um die Medaillen. Wie bereits gestern konnte sich das Team von Clemens Bracher (mit Martin Meier, Marcel Dobler und Michael Kuonen; Saint Moritz Bobsleigh Club) die Goldmedaillen sichern. Team Meyerhans (mit Marco Lorenzoni, Jean Jacques Keller und Cyril Bieri; BCSZ) platzierte sich auf dem 2. Platz (+0,68 Sekunden) und Team Hefti (mit Yann Moulinier, Sandro Ferrari und Marco Tanner; BCZ+) landete auf dem dritten Rang (+0,69 Sekunden). Auch in den Top-6: Team Vogt (BCZS), Team Galliker (BCBL) und Team Rohner (SSS).
Die Schweizer Meisterschaften der Bob-Junioren werden am 20. und 21. Januar 2018 ausgetragen.

Hier finden Sie die Resultate des heutigen Tages. Gerne können Sie auch mit diesem Link (Video-News) die Zusammenfassungen zu den Rennen finden.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Athleten für die gezeigten Leistungen, bei den Zuschauern für das Anfeuern und allen Helfern für ihre unermüdliche Arbeit bedanken.

Das neue Jahr beginnt dann mit dem Intercontinental Cup der Skeleton-Athleten. Die Rennen werden am 4. und 5. Januar 2018 stattfinden. Auch für diese Rennen ist der Eintritt frei.